Shootings

Shooting1Hier erfahren Sie mehr über meine Arbeitsweise...

Dieses Fotos von mir hat der wunderbare Matthias Schothöfer aus Speyer gemacht.

Ich hatte das große Glück bei einer seiner Foto-Workshops dabei zu sein.

Danke lieber Matthias

www.foto-shothoefer.de

 

 

 

 1. Hunde-Foto-Shootings

Shooting 2Ein Foto-Shooting sollte in erster Linie viel viel Spaß machen. Nicht nur dem Fotografen. Sondern ganz besonders den Tieren.......  :-))    Bitte bringen Sie viel Zeit, Geduld, Motivation und vor allem gute Laune mit.

 

 

 

 

 

Shooting 3

 

 

Ohne Bezahlung läuft auch bei den Fellnasen nix. Sie verlangen auch ihre "Gage". Dafür sollte immer Zeit sein. Dann sind sie mit Spaß u Freude dabei.

 

 

 

Shooting 4

 

 

Die Fotoshootings können zu jeder Jahreszeit gemacht werden. Das schönste Licht ist natürlich in den frühen Morgenstunden oder in den späten Abendstunden. In der Sommer-Mittagssonne sollten wir auf Shootings verzichten.

 

 

Shooting 5

 


Die schönsten Stimmungen finden wir im Einklang mit der Natur. Aufnahmen am Wasser, im Wald mit Herbstlaub, blühende Frühlingswiesen, oder auch das Herumtollen im Schnee. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Durch mein Tiersitting habe ich schon sehr viele schöne Orte gefunden.

 

 

Shooting 6

 

 Die Tiere haben bei einem Fotoshooting auch etwas Lampenfieber. Sie spüren das etwas "besonderes" passiert.  Deshalb entstehen die Fotos bei einem entspannten Spaziergang und wir verhalten uns so wie immer. Spielen u toben mit ihnen. Was immer ihnen Spaß macht. Diesen Spaziergang können wir zusammen gestalten, aber es ist auch kein Problem wenn ich mit den Fellnasen alleine auf Fotopirsch bin.  :-)))

 

 

Shooting 7

 

 Die Fellnasen sind immer sehr neugierig und betrachten mich am Boden liegend immer als ein ganz besonders interessantes Wesen.  Ich genieße diese Augenblicke!!!!

Nach dem Shooting wird erstmal ausgiebig gekuschelt u belohnt.

Das haben WIR uns dann auch verdient.   Ich freue mich schon sehr auf Ihre Fellnasen.

 

 

 

 

 

2. Katzenshooting

Katze2Bei einem Katzenshooting benötigen wir sehr viel Zeit u vor allem VIEL Geduld. Katzen sind nicht ganz so "bestechlich" wie Hunde. Und auf Kommandos reagieren sie schon mal garnicht. So müssen wir es einfach dem Zufall überlassen wie die Fellnasen reagieren. Katzen die sich draußen bewegen sind vom Licht her natürlich besser zu fotografieren.

 

 

 

Katze1

 

 

 

 

In der Hoffnung das die kleinen Tiger nichts besseres vor haben  :-)))) Sollten ihre Pelznasen in der Wohnung leben, werd´  ich mich auf das Licht in der Wohnung beschränken. Ich verwende KEINEN Blitz.

 

 

 

 

3. Pferdeshootings

Pferde Shooting Auch bei Pferdeshooting ist Geduld u Ruhe Vorraussetzung. Die Shootings finden dort statt wo auch Ihr Pferd steht.

Einige  Vorbereitungen müssen Sie treffen. Hier hab ich einige Tipps für Sie.

- das Pferd sollte kein Halfter haben. (Evt. eine Trense)

-mit Babyöltücher bekommt man die Nüstern und Augen sauber und glänzend.

-Fellglanzspray, Lammfelltuch oder zur Not auch ein einfacher Lappen machen das Fell glänzend.
-Schweif und Mähne immer vorher durchbürsten.

 

Pferde Shooting 2-Lederzeug mit Schuhglanzbürste oder Seidenstrumpf polieren.

-Bitte das Pferd während des Shootings nicht fressen lassen.

-Um die Ohren beim Fotografieren nach vorne zu bekommen, benötige ich evtl.Hilfe. Jemand der mit dem Futterbeutel raschelt, oder einen Regenschirm aufspannt. Wir brauchen jemanden der die Pferde neugierig u aufmerksam macht.

Sollten Sie niemanden haben, bringe ich gerne meine Tochter Anika Reick mit. Sie ist Pferdewirtin und hat betreibt einen Reiterhof http://www.ponyhof-brook.de/

 

"Ich freue mich schon sehr auf Sie"

Mecky Lacher-Nadolny

Meckys Tierfotografie Logo V1